Folgen Sie uns auf Facebook
Folgen Sie uns auf Instagram
ENZur englischen Website wechseln
Theater Hagen

Der Graf von Luxemburg

Quick Info

Operette in drei Akten
In deutscher Sprache mit Übertexten
Aufführungsdauer: 2 Stunden 20 Minuten
Eine Pause

Was bewegt einen Menschen dazu, jemanden zu heiraten, den er nicht kennt? René, Graf von Luxemburg, lässt sich darauf ein, weil ihm Fürst Basil viel Geld dafür bietet. Das kann er gut gebrauchen, schließlich hat er sein Vermögen durchgebracht und weiß nicht, wie er sein ausschweifendes Leben in Paris weiterhin finanzieren soll. Und Basil ist bereit zu zahlen, um seine Geliebte Angèle durch diese Scheinehe zur Gräfin werden zu lassen. Nach drei Monaten soll sie sich von René scheiden lassen, um so eine standesgemäße Heirat zwischen Basil und Angèle zu ermöglichen. Teil der Vereinbarung ist jedoch, dass René und Angèle sich nie kennenlernen. Als die beiden sich zufällig begegnen und ineinander verlieben, ist ihnen zunächst nicht bewusst, dass sie auf dem Papier bereits Mann und Frau sind. Doch als René erkennt, an wen er sein Herz verloren hat, stellt sich die Frage: Geld oder Liebe?
Franz Lehár gelang es 1909 mit dieser Operette an den sensationellen Erfolg von Die lustige Witwe anzuknüpfen: Der Komponist schuf ein Meisterwerk der späten Wiener Operette voller mitreißender Melodien, Tempo und Witz.
Nach seinen überaus beliebten Inszenierungen von Kiss me, Kate und Die Blues Brothers kehrt der Regisseur Roland Hüve nun ans Theater Hagen zurück.

Webseite
www.theaterhagen.de/veranstaltung/der-graf-von-luxemburg-1171/alle https://www.theaterhagen.de/veranstaltung/der-graf-von-luxemburg-1171/alle/
zum Spielplan

Besetzung

Musikalische Leitung
Rodrigo Tomillo
Inszenierung
Roland Hüve
Bühne und Kostüme
Siegfried E. Mayer
Choreographie
Eric Rentmeister
Chor
Wolfgang Müller-Salow
Licht
Martin Gehrke
Dramaturgie
Rebecca Graitl
Regieassistenz / Abendspielleitung
Tobias Kramm
Inspizienz
Bettina Grüger
Regiehospitanz
Jonas Witzel
René, Graf von Luxemburg
Kenneth Mattice
Fürst Basil Basilowitsch
Oliver Weidinger
Armand Brissard
Richard van Gemert
Angèle Didier
Angela Davis
Juliette Vermont
Cristina Piccardi
Gräfin Staza Kokozeff
KS Marilyn Bennett
Mentschikoff
Wolfgang Niggel
Pawlowitsch
Bernd Stahlschmidt-Drescher
Pélégrin
Dirk Achille
Coralie
Anja Frank-Engelhaupt
Mimi
Andrea Kleinmann
Sidonie
Sophia Leimbach
Boulanger
Tae-Hoon Jung
Marchand
Johan de Bruin
Saville
Matthew Overmeyer
Portier
Dirk Achille
Ballett
Jeong Min Kim
Federica Mento
Brandon Alexander
Péter Copek
Antonio Moio
Nach oben