Folgen Sie uns auf Facebook
Folgen Sie uns auf Instagram
ENZur englischen Website wechseln
© 2008-2022 Musiktheater im Revier

Jauchzet, frohlocket!

Quick Info

Eine große Tafel, an der die Menschen sitzen, zusammenkommen. Gemeinsam feiern sie ein Fest. Was aber ist, wenn plötzlich Unbekannte hinzukommen? Dürfen sie Platznehmen, mitfeiern? Die Geschichte der Heiligen Familie, die vergeblich um eine Unterkunft bittet, ist Sinnbild für das Ankommen, Sinnbild für das Fremdbleiben der Menschen in der Gesellschaft. Gleichzeitig ist sie mit der Geburt des Kindes Jesus Ursprung des christlichen Glaubens, der sich in der Vorstellung von der Erlösung durch ein Kind manifestiert. Was bedeutet die Geschichte vom christlichen Messias heute? Woran glauben wir, was gibt uns Kraft und wovon sollten wir erlöst werden?Als eindrückliches Zusammenspiel von Gesang und Puppentheater befragt „Jauchzet, frohlocket!“ unsere Vorstellungen vom Leben, entlarvt Machtverhältnisse und wagt so einen kaleidoskopischen Blick auf unsere Gesellschaft. Generalintendant und Regisseur Michael Schulz verbindet Johann Sebastian Bachs Weihnachtsoratorium mit Werken weiterer Künstler. Dabei lässt er christliche Texte auf heidnische Verwünschungen treffen und setzt sich mit der Bedeutung des Glaubens in unserer Gesellschaft auseinander. Als spartenübergreifende Produktion von Musiktheater und Puppentheater beleuchtet „Jauchzet, frohlocket!“ bildgewaltig die vielschichtigen Themen des Oratoriums und setzt so ein Zeichen für eine heterogene Gesellschaft und für Diversität.

Dauer
Die Veranstaltung endet um ca. 20:40 Uhr, Pause nach ca. 1 Stunde 15 Minuten, mit Einführung um 17:30 Uhr.
Webseite
mir.ruhr/jauchzet https://mir.ruhr/jauchzet
zum Spielplan

Besetzung

Evangelist
Adam Temple-Smith
Die fremde Frau
Bele Kumberger
Der fremde Mann
Philipp Kranjc
Puppenspieler*innen
Gloria Iberl-Thieme
Johanna Kunze
Daniel Jeroma
Colin Danderski
Merten Schroedter
Solist*innen
Almuth Herbst
Petro Ostapenko
Urban Malmberg
Tobias Glagau
Mercy Malieloa
Margot Genet
Etienne Walch
Dongmin Lee

Stab

Musikalische Leitung
Alexander Eberle
Inszenierung
Michael Schulz
Bühne
Michael Schulz
Martina Feldmann
Kostüm
Renée Listerdal
Puppenentwurf und Puppenbau
Bodo Schulte
Martina Feldmann
Video
Gábor Hollós
Choreinstudierung
Alexander Eberle
Licht
Patrick Fuchs
Ton
Jan Wittkowski
Dramaturgie
Anna-Maria Polke

Nächste Veranstaltungen

Nach oben