Follow us on Facebook
Follow us on Instagram
DESwitch to German Website
Bernadette Grimmenstein

Sprechraum

Quick Info

Performance von cindy+cate

Was sagen Menschen in der Anonymität? Wie verschieben sich dadurch die Grenzen des Unsagbaren? Was bedeuten eigentlich Demokratie, Meinungs- und Kunstfreiheit und wie verhalten sie sich gegenüber antidemokratischen Strömungen? Was muss und was darf nicht in der Stadt hörbar werden? Das in Braunschweig gegründete Kollektiv cindy+cate macht eine Bestandsaufnahme. Ein Fallbeispiel, das einmalig auf dem Vorplatz des Grillo-Theaters studiert werden kann. Der dort entstehende öffentliche, künstlich generierte Sprechraum macht die Vielfältigkeit des städtischen Nebeneinanders hörbar. Über ein Onlineportal können Teilnehmende sich äußern, durch die Performer und Performerinnen entsteht aus dem Mitgeteilten ein Spannungsfeld, das die Grenzen der Demokratie erforscht.

Von und mit: Tabea Below, Julius Brockmann, Florentine Fuhrmann, Céline Ilbertz, Juri Jaworsky, Alice Kretzer, Emily Warringsholz, Kim Szymanski

Gefördert vom Fonds Soziokultur aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen von Neustart Kultur

V: cindy+cate

Mehr Informationen auf: cindy+cate (cindypluscate.de)

Web
www.theater-essen.de/spielplan/sprechraum https://www.theater-essen.de/spielplan/sprechraum/
to the schedule

Work info

Performance von cindy+cate

What's next?

Back to top