Folgen Sie uns auf Facebook
Folgen Sie uns auf Instagram
ENZur englischen Website wechseln

RUHRKULTUR.CARD 2021

 

Alles auf einer Karte

Netzwerken macht stark: Dies ist in der Metropole Ruhr mit dem Verbund der RuhrKunstMuseen und dem Netzwerk der RuhrBühnen keine Floskel. Die neue RuhrKultur.Card ist dafür ein schöner Beweis. Die Jahreskarte 2021 ist gültig für Ausstellungen der RuhrKunstMuseen, für Vorstellungen der RuhrBühnen und darüber hinaus für Veranstaltungen fünf internationaler Kultur-Festivals.

Die RuhrKultur.Card 2021 wurde zudem um eine weitere Kategorie erweitert: die Kulturschätze. Dazu gehören unter anderem der Domschatz Essen, das UNESCO Weltkulturerbe Zollverein mit dem Ruhr Museum und dem Portal der Industriekultur, das Deutsche Bergbau-Museum Bochum, der Gasometer Oberhausen und weitere Partner. Die Kulturschätze bieten die verschiedensten Ausstellungsformate zu den unterschiedlichsten Themen an und geben so interessante Einblicke in die Kulturlandschaft der Region.

 

Besonders attraktiv: Kunst, Theater, Festivals zum fairen Kurs

Wer im Besitz der RuhrKultur.Card 2021 ist, bekommt für 45 Euro ein ganzes Jahr lang Kulturprogramm: Einmalig freien Eintritt in alle 21 RuhrKunstMuseen und bei allen Partnern der Kategorie Kulturschätze, ein um 50 % ermäßigtes Vorstellungsticket für jede der 11 RuhrBühnen und bei den Kultur-Festivals Internationale Kurzfilmtage Oberhausen, Ruhrfestspiele Recklinghausen, Ruhrtriennale, Klavier-Festival Ruhr und die Mülheimer Theatertage NRW "Stücke"!

 

ruhrkultur.jetzt

Ab sofort wird die RuhrKultur.Card um das Angebot der kostenfreien Web-App „ruhrkultur.jetzt“ ergänzt. Diese ersetzt den Guide in gedruckter Form. Der Online-Reiseführer bietet Informationen zu den RuhrKunstMuseen und RuhrBühnen, den teilnehmenden Festivals sowie den neuen Kulturschätzen: www.ruhrkultur.jetzt 

Zudem beinhaltet die Web-App einen tagesaktuellen Kulturkalender mit Ausstellungen, Theaterproduktionen und Events. Und mit der integrierten GPS-Navigation finden alle ihren Weg quer durch das Kulturgebiet Ruhr. Dazu gibt es Highlights in den Kategorien „sehenswert“, „essen & trinken“, „übernachten“ und „auch schön“ sowie Touren von Kulturinsidern.

Die Web-App kann im Browser genutzt oder wie eine standardisierte App zum Homescreen des Smartphones, Tablets oder Computers hinzugefügt werden, dies ist direkt über die Website möglich, nicht über den App-Store.

Mehr Informationen und Bestellung unter www.ruhrkulturcard.de oder telefonisch unter
01806 181650 (€ 0,20/pro Anruf aus dem dt. Festnetz, Mobilfunk max. € 0,60).

Nach oben